Der kleine Prinz

Zitate aus »Der kleine Prinz«

Zitate und Sprüche aus »Der kleine Prinz« – Eine große Auswahl von geflügelten Worten aus Saint-Eupérys Meisterwerk. Macht mit, bewertet die Zitate und kommentiert, was sie für euch bedeuten!
Zitate sortieren nach:

Trotz seiner aufrichtigen Liebe begann der kleine Prinz bald damit, an ihr zu zweifeln. Er hatte ihre belanglosen Worte ernst genommen und war sehr unglücklich darüber geworden. »Ich hätte nicht auf sie hören sollen«, erzählte er mir eines Tag ... Weiterlesen

0
Rating: 4.3/5. Von 60 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ihre Schönheit reifte geschützt in ihrer grünen Hülle. Sie wählte ihre Farben sorgfältig. Sie kleidete sich langsam an, sie ordnete ihre Blütenblätter eins nach dem anderen. Sie wollte nicht so zerknittert aufgehen wie die Mondblumen. Sie wol ... Weiterlesen

0
Rating: 4.6/5. Von 54 Abstimmungen.
Bitte warten...

Mein Leben ist eintönig. Ich jage Hühner, die Menschen jagen mich. Alle Hühner gleichen einander und alle Menschen sind gleich. Das langweilt mich ein wenig. Aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben heiter wie die Sonne sein. Ich werde den Klang ... Weiterlesen

0
Rating: 4.6/5. Von 56 Abstimmungen.
Bitte warten...

»Ich habe Durst nach diesem Wasser«, sagte der kleine Prinz, »gib mir zu trinken …« Und ich verstand, was er gesucht hatte. Ich hob den Eimer an seine Lippen. Er trank mit geschlossenen Augen. Es war wie ein Fest. Dieses Wasser war viel mehr a ... Weiterlesen

0
Rating: 4.3/5. Von 57 Abstimmungen.
Bitte warten...

Es ist viel schwerer, über sich selbst zu richten, als über andere zu urteilen. Wenn du es schaffst, selbst über dich gerecht zu werden, dann bist du ein wahrer Weiser.

0
Rating: 4.4/5. Von 60 Abstimmungen.
Bitte warten...

Man könnte ein wenig weinen, wenn man gezähmt wurde.

0
Rating: 4.1/5. Von 60 Abstimmungen.
Bitte warten...

»Waren sie nicht zufrieden, wo sie sich befanden?« – »Wir sind nie zufrieden, wo wir sind«, sagte der Weichensteller.  

0
Rating: 4.5/5. Von 55 Abstimmungen.
Bitte warten...

Wenn ich einen Seidenschal besitze, dann kann ich ihn mir um den Hals binden und mit mir nehmen. Wenn ich eine Blume sehe und sie pflücke, dann kann ich sie mitnehmen. Aber Sterne kann man nicht pflücken!

0
Rating: 4.3/5. Von 45 Abstimmungen.
Bitte warten...

Sprache ist eine große Quelle für Missverständnisse.

0
Rating: 3.9/5. Von 48 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ich besitze eine Blume, die ich jeden Tag gieße. Ich besitze drei Vulkane und jede Woche kehre ich sie. Ich kehre sogar den erloschenen Vulkan. Man kann nie wissen. Es ist gut für meine Vulkane und es ist auch gut für meine Blume, dass ich sie bes ... Weiterlesen

1
Rating: 4.4/5. Von 41 Abstimmungen.
Bitte warten...