Entstehung und Erstveröffentlichung

11010
0
Rating: 4.9/5. Von 20 Abstimmungen.
Bitte warten...
TEILEN

Exupérys Beteiligung an der Buchproduktion

Bei der Gestaltung des Buches legte Saint-Exupéry größten Wert auf eigene Beteiligung. Von seinem Verleger verlangte er, die Anordnung der Zeichnungen selbst bestimmen zu wollen. Auch Format, Farbwahl (welche schwarz-weiß und welche farbig gedruckt werden sollte) und die Textzuordnung wollte er persönlich bestimmen. Die präzise Zuordnung von Text und Bild geht schon aus dem Manuskript hervor. Die Widmung an Léon Werth hatte Exupéry vermutlich erst kurz vor der Drucklegung hinzugefügt. Die ersten Korrekturabzüge enthielten wohl noch keine Widmung.

Veröffentlichung von »Der kleine Prinz«

Die ursprünglich geplante Veröffentlichung zu Weihnachten 1942 war nicht mehr möglich, so wurde sie auf das kommende Frühjahr verschoben. Die Verschiebung erklärt Exupéry damit, dass er das Manuskript zunächst ohne Illustrationen an seinen Verleger übergeben hatte. Zudem erlitt Lewis Galantiére, der ursprünglich geplante Übersetzer des Buches, einen Unfall und musste ins Krankenhaus, wo ihn Exupéry im Januar 1943 besuchte und ihm eine Schreibmaschinenkopie des Textes hinterließ. Die Übersetzung übernahm schließlich unter großen Zeitdruck Katherine Woods.

Am 6. April 1943 erschient »Der kleine Prinz« zugleich in englischer und in französischer Sprache. Wenige Tage zuvor, vermutlich am Morgen des 2. Aprils,  machte sich Saint-Exupéry mit dem Schiff auf den Weg nach Algier. Das Erscheinen des Buches in Amerika hatte er persönlich nicht mehr miterleben können. Er wollte sich als Pilot wieder am Krieg beteiligen. So schreibt er am 8. Juni von Algerien aus an seinen Verleger, er erfahre nichts vom kleinen Prinzen und weiß noch nicht einmal, ob er erschienen wäre. Hitchcock antwortet ihm am 3. August. 30.000 Exemplare in englischer und 7.000 Exemplare in französischer Sprache würden bald verkauft sein. Damit war das Buch in Amerika zunächst wenig erfolgreich. Doch sein Welterfolg sollte einsetzen, als das Buch 1946 erstmals in Europa erschien.

KEINE KOMMENTARE